Tag
der offenen Tür
bei radio x

 
Samstag, 14. November 2015, 12–20 Uhr
Kurfürstenstraße 18 (Hinterhaus) in Frankfurt

radio x ist umgezogen und präsentiert nun erstmals seine neuen Senderäume der Öffentlichkeit. Beim Tag der offenen Tür am Samstag, den 14. November 2015 von 12 bis 20 Uhr sind alle Hörer, Fans und Radiointeressierten eingeladen, in der Kurfürstenstraße 18 in Bockenheim hinter die Studiotüren zu schauen. Aus dem 2. Stock des Hinterhauses sendet radio x seit Mitte Juli wieder live, nachdem die alten Räume in der Schützenstraße wegen der Sanierung des Hauses überraschend gekündigt wurden.
 
Mit viel Eigenengagement, tatkräftiger und finanzieller Unterstützung durch Hörer/innen, die Stadt Frankfurt und die Landesanstalt für Privaten Rundfunk und Neue Medien Hessen ist es gelungen, den Umzug zu realisieren. „Vielleicht war es ein Glücksfall, denn die neuen Räume sind viel schöner“, meinen viele, die das neue „Funkhaus“ bereits kennen gelernt haben. Ob  das wirklich so ist, davon können sich nun alle Interessierten am Tag der offenen Tür bei radio x gerne selbst überzeugen.

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.


Jingle: Tag der offenen Tür.mp3
 
Von 12 bis 20 Uhr öffenet radio x seine Türen für alle Radiointeressierten. Besucher/innen sind eingeladen, die neuen Räume zu erkunden, live bei Sendungen in den Studios mit dabei zu sein, selbst auszuprobieren, wie es sich anfühlt „auf der anderen Seite“ hinter den Mikros zu sitzen, die Techniker zu befragen, die Stimmen der Lieblings-Sendungsmacher/innen in persona kennen zu lernen, selbst mitgebrachte T-Shirts mit einem radio x Motiv zu bedrucken oder einfach einen schönen Nachmittag zu verbringen. Viele der über 90 radio x Redaktionen werden sich im Laufe des Nachmittags mit Kurzportraits ihrer Sendung präsentieren und freuen sich anschließend auf ein Gespräch mit den Besucher/innen.

2015 11 Eieruhrcountry
Krankheitsbedingt entfällt Eieruhrcountry - leider!

Stattdessen:
4 MC's rappen auf Zuruf!


Um 17 Uhr vertont „Eieruhrcountry“ –  Musik auf Zuruf – live Hörer- und Besucherwünsche:
das Publikum gibt Themen und auch Genres vor, über die dann spontan komplette 3-Minuten-Stücke improvisiert werden, bis die Eieruhr klingelt. Keine Covers! Jeder Song neu, individuell und einzigartig! Wer bestellt, gefällt.  Am Start ist dazu die legendäre Angrrr JazZz Band.
 
Wer sich inspirieren lässt, bei radio x selbst mit seinem Thema oder seiner Musik auf Sendung zu gehen, hat am Tag der offenen Tür außerdem Gelegenheit, eine erste Vorstellung von der Sendepraxis zu gewinnen und findet Ansprechpartner, um die Möglichkeiten zum Beispiel im Rahmen des radio x Hörerfensters auszuloten.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Loading the player...

Live-Webcam aus Studio 1
ca. 17 - 17:30 Uhr: Barbarossa, Straight, Hanseklinger rappen auf zuruf!
ca. 17:40 - 18 Uhr: Levante, Raysolo / eigener Text & Beat

radio x Heft nummer 4 2015

Das neue radio x Heft Oktober/Dezember 2015 ist da!
Ihr findet es in über 100 ausgewählten Veranstaltungsorten & Clubs in den Ständern von Ecco Flyer.

Vielen Dank an Miss Tula Trash (www.misstulatrash-trashland.com) für das aktuelle Cover. Graphic Support Sigrid Ortwein.

  • Editorial
  • Mein FSJ Kultur bei radio x und ich...
  • Tag der offenen Tür bei radio x am 14.11.2015
  • Story: Geschafft! Der radio x Umzug
  • Redaktionsvorstellungen:
    x-fade DJ Nacht Residents: Audi 80
    Vanilleclub
    alfa-beet
    SISU-Radio
  • radio x Toons by Jörg Ritter
  • Die VirusMusikRadio Show am 18.12.2015
  • eine Übersicht über das komplette radio x Programm

→ Download als PDF (4 MB)

zum Archiv aller radio x Hefte (inkl. PDF Download)

Endlich volljährig!

Am 22.9.1997 startete radio x seinen offiziellen Sendebetrieb.
Wenn Ihr etwas über die Geschichte von radio x von den allerersten Anfängen bis zum Sendestart nachlesen wollt, stöbert einfach in den beiden folgenden Rubriken:

>>  Geschichte von radio x

1986 gründeten einige Einzelpersonen aus der Frankfurter Kunst- und Musikszene die Initiative Radio X e.V. Sie hatten in Frankreich und den Niederlanden lokale und unabhängige (bzw. Piraten-) Stationen kennen gelernt, und wollten jetzt auch in Frankfurt ein alternatives Lokalradio aufbauen. Doch dafür fehlten zu der Zeit noch die gesetzlichen Voraussetzungen.

single flyer logo 140px1 collect power 150px

1986

 >> Radioblog

Petra Klaus, eine der Gründerinnen von radio x, gibt in ihrem Radioblog einen Einblick in die Geschichte von radio x. Angefangen vom alles entscheidenden Frühjahr 1985 bis hin zum Sendestart lässt die Radiomacherin die Geschichte von radio x mit all ihren Höhen und Tiefen, lustigen Momenten und solchen großer Ratlosigkeit Revue passieren.

artikel 198829. April 1988