Mittwoch, 13. Februar 2019, 12 - 23 Uhr

Auch in diesem Jahr senden wir bei radio x wieder ein ausgefeiltes Sonderprogramm anlässlich des von der UNESCO gegründeten Weltradiotages. Der Weltradiotag wurde 2012 ins Leben gerufen, um darauf hinzuweisen, welch wichtige Rolle das Radio weltweit spielt und welche es spielen könnte.

Logo Weltradiotag 2019

Dieses Jahr steht der Weltradiotag unter dem Motto „Dialogue, Tolerance and Peace“. Dieses aktuelle, wie politische Thema betont die Möglichkeiten des Radios, durch Verständigung, Aufklärung und Sichtbarmachung zur friedlichen Lösung von Konflikten beizutragen und bestehende Ungerechtigkeiten zu bekämpfen.

Gerade in Regionen, in denen es schwierig bis unmöglich ist, sich unabhängig und unparteiisch zu informieren, kann ein kleiner, freier Radiosender unschätzbare politische Aufklärungsarbeit leisten. Vereinfachte Weltanschauungen und monokausale Elendsanalysen, die im Kollektiv häufig zu Gewalt führen, können durch Radiosendungen aufgebrochen und hinterfragt werden. Der Weltradiotag und sein diesjähriges Motto sind auch eine Hommage an all die Sendungsmacher*innen weltweit, die unter großem persönlichem Risiko Tag für Tag recherchieren, zuhören, beobachten und die gewonnenen Einblicke mit ihrer Community teilen, damit diese ein eigenes politisches Urteil fällen kann.

Logo Weltradiotag

Passend zu diesem Motto wollen wir wieder einen Programmaustausch mit freien, nichtkommerziellen Radiosendern in aller Welt durchführen. Ihr hört also, nach einleitenden Worten von uns, vorproduzierte Sendungen aus verschiedenen Ländern, in vielerlei Sprachen und vielfältigen Formaten. radio x wird in diesem Jahr durch die FIM Rabenstunde vertreten sein.

Mit diesem Projekt wollen wir auf die vielen kleinen Stationen aufmerksam machen, die sich Tag für Tag um Kunst, Kultur und politische Bildung verdient machen, ohne dabei Profitinteressen zu verfolgen. Mit dabei sind dieses Jahr Sender aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Irland, den USA und Georgien.

Weitere Infos zum Weltradiotag 2019 findet ihr auf www.diamundialradio.org
For our foreign listeners: You can listen radio x via Livestream

 

Programmübersicht für den Weltradiotag 2019 auf radio x:

 

  • 12-13h: radio x, Frankfurt / Deutschland
    radio x presents the World Radio Day 2018
  • 13-14h: Radio Blau, Leipzig / Deutschland
    „Skulptur kaputt – Petroglyphen“
  • 14-15h: Flirt FM, Galway / Irland
    „Souls at Sunrise”
  • 15-16h: Radio Fro, Linz / Österreich
    „Ecocidal Capitalism: a view from South Africa mit Vishwas Satgar und Michelle Williams”
  • 16-17h: Radio Lora, Schweiz
    Sondersendung zum Jahrestag der Befreiung von Kobanê
  • 17-18h: Radio Marneuli / Georgien
    „Radio Marneuli for World Radio Day”
  • 18-19h: WUSC, Columbia / USA
    „an excerpt from one of the shows "Rooster Rant" hosted by Smithwick”
  • 19-21: Radio Campus Rouen / Frankreich
    „TPMP – Tout le monde peut en parler”
  • 21-22: radio x, Frankfurt / Deutschland
    „FIM Rabenstunde: International Raven's Hour: Subtlety in music”
  • 22-23: Freies Sender Kombinat, Hamburg / Deutschland
    „Antisemitismus von Links – Die Explosion des Antisemitismus“

>> ...mehr Informationen zu den Radiostationen und Sendungen.

 

12-13h:
radio x, Frankfurt / Deutschland
radio x presents the World Radio Day 2018

13-14h:
Radio Blau, Leipzig / Deutschland
Die Sendung „Skulptur Kaputt“ von Nora und Lars beleuchtet seit 2015 monatlich (an)archäologische Themen aus verschiedenen Zeiten. Diese Ausgabe heißt "In Stein gehauen" und es geht um Petroglyphen. Das sind In Fels geritzte Bilder von Tieren, Menschen, Planeten, abstrakten Mustern und manchmal sogar Schweinkram. Teilweise sind sie älter als alles andere, was ihre Urheber uns hinterlassen haben, und stellen damit das einzige Zeugnis von menschlicher Kultur zu ihrer Zeit dar – wir begeben uns heute also bis in die hintersten Winkel der ganz alten Altsteinzeit. Featuring endlich mal wieder einen Block zum Thema Datierungsmethoden!
Webseite: www.radioblau.de/

14-15h:
Flirt FM, Galway / Irland
Souls at Sunrise is hosted by Eimear Hawthorne and Rema Hamid... Just two girls spreading positive vibes through the radio waves, Fridays at 8 A.M on Flirt FM.  
Flirt FM is the Student and Community Station for Galway. On air since 1995, it's the home of over 120 volunteers and 79 new shows a week.
Website: www.flirtfm.ie/

15-16h:
Radio Fro, Linz / Österreich
Sendungstitel: Ecocidal Capitalism: a view from South Africa mit Vishwas Satgar und Michelle Williams.
Weitere Vorträge aus der Reihe "Karl Marx im 21. Jahrhundert".
2018 war eine insgesamt 12-teilige Veranstaltungsreihe „Karl Marx im 21. Jahrhundert“ gewidmet, überwiegend mit Vorträgen im Linzer Wissensturm.
Wir bringen im Dezember in Kultur und Bildung Spezial drei der sechs im Herbst stattgefundenen Vorträge und schließen ab mit einem zweigeteilten Vortrag: Ecocidal Capitalism: a view from South Africa.
Die Vortragenden: Vishwas Satgar und Michelle Williams aus Johannesburg, Südafrika.
Vishwas Satgar, ist Professor für „International Relations“, Michelle Williams, Professorin an der Abteilung für Soziologie der „University of the Witwatersrand“ (Wits) in Johannesburg, Südafrika.
Die Vorträge wurden in englischer Sprache gehalten, wobei Satgars bemerkenswerte Ausführungen zu Ökologie und Kapitalismus eher global gehalten waren, Williams in ihren teils atemberaubenden Ausführungen (Geschwindigkeit + Fakten) sehr detailliert auf die Verhältnisse in Südafrika Bezug nahm.
Moderiert und eingeleitet hat die Veranstaltung Brigitte Aulenbacher. Sie ist Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Soziologische Theorie und Sozialanalyse (unter besonderer Berücksichtigung der Gender-Dimension) und Leiterin der Abteilung für Gesellschaftstheorie und Sozialanalysen am Institut für Soziologie der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Johannes Kepler-Universität in Linz.
Sendungsgestaltung Erich Klinger
Website: www.fro.at

16-17h
Radio Lora, Schweiz
Zum Weltradiotag teilen wir mit den Hörer_innen eine Sondersendung zum Jahrestag der Befreiung von Kobanê:
Im September 2014 geriet Kobanê aufgrund des Angriffs des Islamischen Staats ins Blickfeld der Weltöffentlichkeit. Am 13. September 2014 wurde die Stadt vor den Augen der internationalen Gemeinschaft mit türkischer Schützenhilfe von der Terrormiliz umzingelt und angegriffen. Die Stadt leistete mit all ihrer Existenz ganze 134 Tage lang einen historischen Widerstand und befreite Kobanê schließlich vollständig vom Terror der Islamistenmiliz.
Der Kampf um Kobanê ist zum Symbol des Kampfes gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS) geworden. Zum Jahrestag der Befreiung Kobanês haben wir einen Gast im Studio, der 2014 in Kobanê gekämpft hat. Wir hören aus erster Hand, wie es dem Widerstand gelang, nach 5 langen Monaten des Kampfes Kobanê am 26. Januar 2015 vom Islamischen Staat zu befreien.
Die Sendung ist zweisprachig deutsch/englisch.
Ein Offener Politkanal von Radio LoRa – das Freie Radio von Zürich. Der Offene Politkanal bietet jede Woche Raum für Journalismus von unten, als transkontinentale Vernetzungs- und Diskussionsplattform.
Website: www.lora.ch

17-18h:
Radio Marneuli / Georgien
As the first community radio in our region of Georgia, Radio Marneuli broadcasts national and local news to the 100,000+ Azerbaijani-speaking ethnic minorities in the town of Marneuli. Citizens in our region lack access to information about current events in the country due to not knowing the country's official language, Georgian. Since receiving our broadcasting license in 2017, we have served as a discussion platform for locals regarding gender equality, youth development, and ethnic minority civic participation.
Broadcast Summary:
Radio Marneuli serves as the people's voice of the region by amplifying critical discussions across the municipality of Marneuli, much of which would otherwise remain untranslated for the national and local governments. Locals also use Radio Marneuli to celebrate Azerbaijani poetry, music, and literature. Join us for an hour to hear a taste of Georgia and Azerbaijan, including national folk songs, the saz - an Azerbaijani guitar, and learn about Radio Marneuli's critical role in developing local civil society.
Website: www.marneulifm.ge/

18-19h:
WUSC, Columbia / USA
WUSC is the non-commercial college radio station for the University of South Carolina and was founded in 1947. We are almost exclusively run by a team of around 60 students and alumni and receive our funding partly through university funds and donations from our generous listeners.
About the program: This is an excerpt from one of our shows "Rooster Rant" hosted by Smithwick. It is a talk show where he tells personal stories about his past and plays music in between each story.
Website: wusc.sc.edu/

19-21:
Radio Campus Rouen / Frankreich
Radio Campus Rouen is a radio station for the student people (18-25 years old). We are an associative model and most of our talks are produced by volunteers. Radio Campus Rouen is mainly about music and cultural information and we belong to the network "Radio Campus Rouen".
Website: no website
Facebook: www.facebook.com/rcrouen/

21-22:
radio x, Frankfurt / Deutschland
FiM Rabenstunde: International Raven's Hour: Subtlety in Music—
How the cultivation of nuance, detail and balance in art opposes the atrocious in-subtlety of populism.
Includes recordings or excerpts from:
Anton Webern, 8 Fragments Op. posth.
Pandit Omkarnath Thakur, Garawa Mayi Sang Lage Daniël Franke, De Maylshtayner Fin Shvaygn
and: 8 Instruments
Thelonious Monk: Eronel
Arnold Schönberg: 3 Fragments 1911
and: Klavierstück op 33b
Kim Ki Ssu: Prelude Ujo-mode
Jelly Roll Morton: Original Jelly Roll Blues
and: Smoke House Blues
and: I Hate a Man Like You
Omer Simeon: Solo on Band Box Stomp
Tony Scott: For Stefan Wolpe
Count Basie: New Basie Blues
Lester Young: Chorus on I Want To Be Happy Dizzy Gillespie: Emanon
Info FIm Rabenstunde: http://radiox.de/sendungen/fim-rabenstunde

22-23h:
Freies Sender Kombinat, Hamburg / Deutschland
Sendung: Antisemitismus von Links – Die Explosion des Antisemitismus
Wiedergutwerdung der Deutschen: Aktueller Part hier durch SPIEGEL und Claque"
Zu der SPIEGEL Kampagne und ihren Erträgen bei Söhnen von Juristen, Identitätslinken und Verfechtern der Nürnberger Rassegesetze. Mit einem einleitenden Exkurs zu Johannes Brahms und seinen Stammtischabenden am Rande des Gängeviertels.
Website: www.fsk-hh.org