Hörerfenstermacher/innen

Die Bee Gees sind die Band meines Lebens. Ohne die Spice Girls wäre ich nicht die Frau, die ich bin. Madonna löste sie dann für einige Jahre ab. Alicia Keys und Billy Joel haben mir gezeigt, wie cool das Klavier in der Popmusik ist. Linkin Park dienten nicht nur der jugendlichen Rebellion, sondern waren für Jahre meine Helden. Der Größte bleibt Paul. Technisch grandios ist Barbras  Stimme auf dem Guilty-Album, die schönste bleibt Whitneys. Jedes Konzert meiner Wahl macht mich high. Ich war immer gegen Britney und habe drei ihrer Alben im Schrank. Musik ist inkonsequent. Jeden Urlaub kann ich musikalisch rekonstruieren: Paris 2003 / Christina Aguilera / Stripped-Album. Ist die Stimmung unten, ist die Anlage bis zum Anschlag oben.

Das, was ihr im White Room hört, bin ich, für die Musik das Allergrößte ist. Ich spiele Musik, von der ich finde, ihr solltet sie auch hören. Unbedingt. Der White Room hat vor vier Jahren im Uniradio angefangen. Er soll immer größer werden, wir alle sollen da irgendwann reinpassen.
Und so trage ich ihn hoffentlich noch viele Jahre in die Welt. Das Credo könnte lauten: Listen to Music, Don't Make War.

Peace. Marthe

09 Marthe 510px

< zurück          Übersicht           vor >    

 


Das Hörerfenster auf radio x
jeden Werktag von 13-14 Uhr
Ihr habt Lust Radio zu machen?
... meldet Euch bei uns und schon seid Ihr auf Sendung.