Sendetipps

Sonntag, 17. Januar, 17-18 Uhr

VirusMusikRadio – Mein rosarotes Liebeslied

Sport ist der immerwährende Wettbewerb, der die Menschheit im Streben nach Höhe, Schnelligkeit, Kraft und nach Scores vereint. Sport ist Meditation ebenso wie Geschäft. Schweiß und Konzentration sind die Bitcoins, die über Sieg und Niederlage entscheiden. Da scheint es fast so, als sei die Musik das genaue Gegenteil davon: oft ziellos und betrachtend ist sie eine Einladung zu Ruhe und Frieden, gefüllt mit Inhalt und Poesie. Wie aber sollen diese beiden Giganten der Zerstreuung zueinander finden?

Tony Riga und Floyd nehmen sich mit SPORT & HITS’21 eine Stunde Zeit, um zu zeigen, dass weder der Sport auf die Musik verzichten kann, noch Musik ohne vitale Kondition zu meistern ist. Wo der Spieler nicht auf die Energie seiner singenden Fans verzichten mag, braucht der Musiker ausdauernde Zuhörer und findet im künstlerischen Wetteifer seine Inspiration.
Am Ende der Stunde wird die abgekämpfte Zuhörerin wissen, ob sich Sport und Musik fair die Hand reichen, oder ob der Graben zwischen beiden tiefer geworden ist… So viel sei bereits verraten: Es wird ein Desaster. - Die „Schmach von Frankfurt“ – am Sonntag, dem 17. 01.um 17 Uhr beim rosaroten Liebeslied

2021 01 SportHits21 Sendetipp

© Tony Riga & Floyd

Sonntag, 24. Januar, 21-22 Uhr
Montag, 1. Februar, 16-17 Uhr (Wdh.)

Klass!k jetzt

Er wird heute nur noch selten gespielt, dabei war der Hindemith-Schüler Harald Genzmer (1909 – 2007) einer der produktivsten Komponisten seiner Zeit. Aus seinem großen und vielfältigem Werk stellen wir am 24.01. um 21:00 mehrere seiner Stücke vor, über die wir dann mit unserem Studiogast Gerhard Schroth – auch er ein ehemaliger Hindemith-Schüler – sprechen werden. Sofern wir uns dabei nicht verplaudern, werden u.a. zu hören sein verschiedene Sonaten für Flöte und Klavier, ein Konzert für Schlagzeug und Orgel sowie Genzmers Trautoniumkonzert No. 1 mit Oskar Sala. Merke: „Musik soll vital, kunstvoll und verständlich sein. Als praktikabel möge sie den Interpreten für sich gewinnen, als erfassbar sodann den Hörer“ (Genzmer, 1978).

25. Januar 2021, 17-18 Uhr

VirusMusikRadio

Der ehemalige Frankfurter Promoter Thenkman ist seit November Teil der Virus Radio Redaktion und betreibt nun seine neue Sendung „Montags'n'Harmony" auf RadioX. In seiner Show empfängt Thenkman lokale Frankfurt Musiker, ganz egal ob Rapper*innen, Sänger*innen oder Bands, mal mehr, mal weniger famous – alle sind willkommen. Während der Corona Zeit werden zunächst keine Studiogäste eingeladen, dafür werden diese per Telefon live geschaltet, stay tuned!

radiox

© Thenkman

Dienstag, 26. Januar 14-16 Uhr

Rhinocor Revue - SchelmX

Heute bei SchelmX mal wieder Gerd mit einer ganzen Sendung. Er war in Corona-Zeiten zuhause fleißig, hat interessante Telefonate geführt mit MusikernInnen der unterschiedlichsten Stilrichtungen. Abwechslung ist also garantiert, es dürfte für jeden etwas dabei sein. Als Überraschung ist irgendwo in der Sendung versteckt eine Top-Rockband aus der Schweiz. Wer könnte das sein? Hier wird es nicht verraten - also einschalten oder online gehen und viel Freude an der Sendung haben.

Mittwoch, 27. Januar, 19-21 Uhr
Donnerstag, 28. Januar, 10-12 Uhr (Wdh.)

Weltbeat - Adventures in Sound

Freut euch auf zwei Stunden Jazz.
Salonjazz & Ethnojazz & Jazz on Film & Gypsy Jazz & Deep Jazz & Modern Jazz...
Weltweit bedienen sich Künstler der Jazzmusik und vermischen diese mit den Musiktraditionen ihrer Heimat. Dies rief schon immer die Jazzpuristen auf den Plan. Die Jazzpolizei witterte gar gleich Verrat und Dilettantismus. Oder auch dazu Frank Zappa: „Jazz is not dead, it just smells funny.“
Lasst euch von eurem Captain Crucial Cut zu zwei wunderbaren Stunden jazziger- oder jazzinsprierter Musik verführen.
Reichlich Infos zu den gespielten Künstlern gibt’s natürlich dazu.

Wie immer – Adventures in Sound – tune in and get turned on!

ais 0121 jazz 111

© Adventures in Sound

Sonntag, 31. Januar, 23 Uhr - Montag, 01. Februar, 07 Uhr

Die Lange Radionacht der Museen ist eine Sondersendung in Kooperation mit den Museen der Stadt Frankfurt und dem Kulturdezernat.

Leider sind wegen Corona die Museen der Stadt Frankfurt geschlossen. 
Im Jahr 2020 hat auch das Museumsuferfest und die lange Nacht der Museen nicht stattgefunden. Eine lange Tradition ist damit unterbrochen worden, deshalb möchten wir von radio x in dieser Sondersendung die Museen der Stadt Frankfurt besonders würdigen.

Zu hören sein wird jeweils ein kleines Feature über die beteiligten Museen, das Jahresprogramm 2021, interessante Fakten und Interviews mit Künstlern, Verantwortlichen und Kuratoren. Zudem erfahrt ihr, wie man die Museen auch digital erfahren kann.

Die beteiligten Museen sind:

  • Archäologisches Museum
  • Museum Giersch
  • Weltkulturenmuseum
  • Deutsches Architekturmuseum
  • Deutsches Filmmuseum
  • Historisches Museum + Junges Museum
  • Jüdisches Museum
  • MMK Frankfurt
  • Museum Angewandte Kunst
  • Museum für Kommunikation
  • Städelmuseum

Thorsten2

© Thorsten Sinning

Mittwoch, 3. Februar, 15 - 16 Uhr

WortWellen

Die Münchener Literaturzeitschrift ausser.dem ist vielen Literatur Liebenden ein Begriff.
In besonderen Zeiten haben die Macher*innen ein besonderes Format gewählt, um ihre aktuelle Nummer vorzustellen.
Statt wie üblich mit einer bunten Lesung wurde Heft Nr. 27 in einer nicht weniger bunten Radiosendung von Radio Lora in München präsentiert. Wir übernehmen die Sendung für Frankfurt mit besonderem Stolz über zahlreiche Frankfurter Teilnehmer*innen an der Sendung / Beiträger*innen im Heft. Judith Hennemann und Marcus Roloff sind nur zwei von ihnen . . .
Seid gespannt auf die anderen, ebenso wie auf Prominenz vom Schlage eines Jan Kuhlbrodt oder Fitzgerald Kusz. Oder auf meine besonderen Favoriten: den albanischen Lyriker Shpёtim Selmani und seinen chinesischen Kollegen Huang Lihai in einer Übersetzung von Tobias Falberg und Sui Xin.
Ich verrate euch nicht, wann diese Texte in der Sendung kommen, aber dass es danach noch bärenstark weitergeht. Also dranbleiben an der allerneuesten Poesie aus München!

ausser.dem

© ausser.dem