Hier findet Ihr eine Auswahl bevorstehender Veranstaltungen im weiteren Sendegebiet.

Außerdem informiert Euch x wie raus, das Veranstaltungsmagazin für den Überblick im Untergrund, dienstags bis freitags von 18 - 19 Uhr auf radio x.

Sonntag, 8. September 2019, 20 Uhr, weitere Termine: 13.10.

Elfer, Klappergasse 5, Frankfurt-Sachsenhausen

Lesung

Neue Texte und Musik für sie und ihn. Mit Severin Groebner, Tilman Birr und Elis. (rm)

Die Lesebühne Ihres Verrauens PhotoBild: Moppel Wehnemann

Sonntag, 22. September 2019, 20 Uhr

Hafen 2, Nordring 129, Offenbach

Konzert

Klassischer Indie-Pop aus Melbourne (AUS): Im März ist gerade ihr Debüt bei „Tough Love Records“ erschienen nach zwei Singles bei „Hobbies Galore“. Formiert 2016 von Mitgliedern der Bands „Dick Diver“, „White Walls“ und „Deep Heat“, kommen „The Stroppies“ nach Europa um ihr Debüt „Whoosh“ vorzustellen. (dp)

Freitag, 11. Oktober 2019, 20 Uhr

Zoom, Brönnerstraße 5-9, Frankfurt

Konzert

Die beste Trash-Pop-Band der Welt ist wieder mal in der Stadt. Madame Cactus und Herr Göring verstehen ihr Handwerk wie keine andere Kombo zwischen Paris-Berlin und sind weiterhin unermüdlich was das Schaffen von einzigartigen Chanson-Punk-Synth-Pop-Perlen angeht. Neues Album ab Juli 2019: „Ah! Quel Cinema! (dp)

Stereo Total Bild: Hervé-Cabine

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 20:00 Uhr

Krea, Murnaustraße 2, Wiesbaden

Konzert

Gewalt reduzieren bis aufs Basalste des Menschlichen. Wer wie Patrick Wagner (Kitty-Yo, Surrogat) schon viel erlebt und probiert hat, weiß sich aufs Wesentliche zu beschränken. Und so hört sich Gewalt an. Monotone Noise-Attacken, die Brutalität von Ministry, ein Geschrei welches an Blixa denken lässt und die Reduktion der Worte aufs Nötigste. Gewalt verstört und setzt zurück auf Anfang. (dp)

Freitag, 25. Oktober 2019, 21 Uhr

Nachtleben, Kurt-Schumacher-Straße 45, Frankfurt

Konzert

Lebanon-Hanover: zwei Orte, an denen man nicht leben möchte? Oder verspricht die Doppelung des schwer vorstellbaren das genaue Gegenteil? Der Sound der Band deutet eher ersteres an. Düsterer, minimalistischer Dark-Wave-Sound, durchzogen von einer kühlen, nicht immer die Instrumente begleitenden Stimme, deren Worte erst einmal vernichten wollen. Schlussendlich lassen sie jedoch manches offen.(dp)

 

Mittwoch, 06. November 2019, 21 Uhr

Zoom, Brönnerstraße 5-9, Frankfurt

Konzert

2013 in den Anfängen noch als „Teen Dreamz“ unterwegs, entscheiden Jae Matthews und Augustus Muller sich für ihr musikalisches Debüt 2016 (Yr body is nothing) umzubenennen. Mit dem Folgealbum (Careful) gründen sie gleich auch noch ihr eigenes Label. Während unzählige Konzerte im letzten Jahr ausverkauft waren, schaffen sie es auf dieser Tour zum neuen Album auch nach Frankfurt. Cold-Wave/Industrial/Electronic (dp)

Boy Harsher Photo Travis WeitzmanBild: Travis Weitzman